Laura Cairo

01 Laura Cairo 200Laura Cairo stammt aus Rosario, Argentinien. Sie studierte Philosophie und Musik - Hauptinstrument Klavier - an der Universidad National de Rosario. Laura war jahrelang als Pianistin und Musikpädagogin tätig und arbeitete mit Instituten für zeitgenössischen Tanz zusammen. Schon während ihres Studiums lernte sie den Tango Argentino als Tanz kennen, schätzen und lieben. Seit 1995 widmet sie sich ausschleißlich dem Tango.

Sie nahm Unterricht in Rosario und Buenos Aires bei Orlando Paiva, Javier Bucher, Victoria Colossio, Beatriz Mendoza, Corina und Julio Balmaceda, Graciela Gonzales sowie bei Marisa Talamoni und Ricardo Calvo. Neben dem Tango beschäftigte sie sich intensiv mit Alexander-Technik, Tai-Chi und Pillates.

Laura Cairo gründete 1998 zusammen mit Fabián Lugo eine Tanzschule in Rosario. Seit 2001 gab das Duo in München Tangounterricht. 2003 gründete Laura Cairo die Tanzschule "Lo de Laura".

Neben der Schule veranstaltet Laura als Veranstalterin zahlreicher Milongas, die durch eine festlich entspannte Atmosphäre geprägt sind. Darüber hinaus organisiert sie zahlreiche Workshops mit Argentinischen Profis sowie Konzerte von internationalen Tangomusikern.

"Schon als Kind habe ich Tango Argentino auf dem Klavier gespielt. Als Konzertpianistin habe ich mit dann intensiv mit der Musik beschäftigt. Dabei ist in mir immer mehr der Wunsch entstanden, das Gefühl dieser Musik im Tanz ausdrücken zu können und so habe ich angefangen Tango zu tanzen.

Das Gefühl Tango in der Umarmung mit unserem Partner teilen und ausdrücken zu können, ist für mich sehr wichtig. Dies versuche ich neben den einfach zu erlernenden ersten Schritten auch den Anfängern zu vermitteln. Dabei soll auch die positive Wahrnehmung des eigenen Köpers erfahren werden.

Ab dem mittleren Niveau bringe ich die unterschiedlichen Tangostile (Milongero, Tango Salon) bei, damit jeder darauf aufbauend seinen individuellen Ausdruck entwickeln kann

Konzept:

»Im Takt eines guten Tangos umarmt gehen« könnte das Ziel unserer Kurse kurz gefasst lauten. Dabei ist die Musik und ihr Rhythmus der Funken der Bewegung. In der Musik suchen wir unser Gleichgewicht im Stehen und Gehen. Durch die Musik sind wir mit unserem Partner verbunden. Die Musik weckt unsere Sensibilität, um dem Partner zu folgen oder führen zu können. Durch sie entdecken wir die Bewegungsmöglichkeiten im Tanzraum. Und so fangen wir an zu improvisieren. Zu zweit bauen wir einfache Bewegungen auf den Grundelementen des Tango auf: Nach vorne gehen, nach hinten gehen, einfach und gekreuzt; Grundschritt gekreuzt, Figuren... Die Kurse sind von unterschiedlicher Dauer. Da jeder Teilnehmer seinem eigenen Lerntempo folgt, schlagen wir den Einstieg in den nächsten Kurs dann vor, wenn der Teilnehmer sichere Basiskenntnisse besitzt."

Laura Cairo

Tangolehrerin